Gelungener Auftakt in Tirol für junge équipe-vélo-Biker

 1. Lauf EldoRADo-MTB-Kids Cup in Bad Häring, 20.06.2021

 

Endlich können auch die jüngeren Mountainbike-Freaks wieder gegeneinander in die Pedale treten. Angeführt vom mittlerweile erfahrenen Simon Potstada holte sich der grün-weiße Nachwuchs beim EldoRADo-MTB-KidsCup im Rahmen des traditionellen Pölven Race in Bad Häring vier Klassensiege, einen zweiten und einen dritten Platz. Dazu kam noch ein zweiter Platz in der Sportklasse der Herren.

Bei den Jüngsten der Klasse U7 setzte Emmanuel Plantet-Vuc gleich ein Zeichen: Zum ersten Mal wollte er wirklich so schnell wie möglich sein und spurtete seinem Vereinsspezi Vinzenz Lechner hinterher. Der übernahm nämlich gleich nach dem Start die Spitze, stürzte dann aber auf dem Schotterweg und musste nicht nur Emmanuel vorbeilassen, sondern auch noch zwei weitere Konkurrenten. Platz 1 und 4 waren gesichert.

Und so ging es weiter: In der U11 stritten sich ihre beiden Brüder Edouard Plantet-Vuc und Luis Lechner auf den beiden 1700 m langen Runden mit einigen technischen Passagen mit dem Freisinger Egon Siebrecht um die Podestplätze. Egon konnten sie zwar nicht halten, aber die Plätze 2 und 3 ließen sie sich nicht nehmen, wobei Luis eher in der Abfahrt und Edouard eher in den Anstiegen glänzte. Auf den letzten Metern behielt Luis die Oberhand und überquerte die Ziellinie als Zweiter vor Edouard. Die beiden Plantet-Buben eifern übrigens ihrem Vater Pierre-Geo nach, der seit heuer wieder im MTB-Weltcup startet.

Im Rennen der U13 über drei Runden erwischte Joachim Newman einen Superstart und lag schon nach der zweiten Kurve an der Spitze. Auch die technischen Passagen und die brütende Hitze konnten ihn nicht stoppen und so fuhr er als strahlender Sieger ins Ziel.

Genauso hielt es Niclas Look in der U15. Er meisterte die vier rund 2 km langen Runden mit ihren technischen Schmankerln wie der berüchtigten Wasserdurchfahrt souverän und durfte sich so in die Siegerliste eintragen, obwohl er noch dem jüngeren Jahrgang angehört.

Das gilt auch für Simon Potstada, der der Konkurrenz in der U17 über sechs Runden keine Chance ließ und mit einem Start-Ziel-Sieg mit deutlichem Vorsprung überzeugte. Sein Vereinskamerad Moritz Kunz musste dagegen nach einem Sturz gleich in der ersten Runde das Rennen leider aufgeben.

Zu guter Letzt kamen auch die Erwachsenen in der Sportklasse zu ihrem Recht. Sie beharkten sich über acht Runden, nach denen ex-équipe-vélo-Fahrer Thomas Kletzenbauer die Nase vor Leon Potstada von den Grün-Weißen hatte.

 

Alle Ergebnisse der équipe vélo im Überblick

U7m                 1. Emmanuel Plantet-Vuc
                         
4. Vinzenz Lechner

U11m              2. Luis Lechner
                         3
Edouard Plantet-Vuc
                        16. Lukas Sterzl

U13m               1. Joachim Newman
                          21. Fabian Sterzl

U15m               1. Niclas Look

U17m               1. Simon Potstada

Sportklasse    2. Leon Potstada
                          4. Jens van Vliet
                          12. Paul Kunze