Sechs Titel und zahlreiche Medaillen bei zwei Oberbayerischen Meisterschaften

Oberbay. Meisterschaften MTB Cross Country + Straße Kriterium – Ruhpolding + Raubling, 29.+30. Juli 2017

Vor der Sommerferienpause hatten die Sportler der équipe vélo nochmal ein heißes Rennwochenende mit zwei Oberbayerischen Meisterschaften, bei denen sie in zwei völlig unterschiedlichen Disziplinen insgesamt 6 Titel und 10 weitere Medaillen sammelten.

Zunächst ging es in Ruhpolding mit dem Mountainbike ins Gelände: Der Veranstalter hatte für die Meisterschaften (ab U13) eine neue Strecke mit wenig technischen Schwierigkeiten, dafür aber zwei kräftezehrenden Anstiegen pro Runde ausgetüftelt. Das erklärt, warum sich in allen Altersklassen die Starterfelder Runde für Runde mehr auseinanderzogen und vorne nur die Besten um den Sieg kämpften. Bei diesem Spiel zeigten 13 der 20 Grün-Weißen am Start, dass sie das Zeug zum Sieger haben: Gold gab es einmal mehr für Maresa Stocker (U13w) und ihren Bruder Michael (U17) sowie Xenia Erber (U15w). Außerhalb der Meisterschaft (ab U13) gewannen auch Niclas Look (U11) und Helmut Potstada (Senioren 3) ihr Rennen. Dabei wurde Letzterer nur nicht zum Oberbayerischen Meister gekürt, weil er keine Lizenz besitzt, sondern als Hobbysportler an den Start ging. Ebenfalls mit Edelmetall dekoriert wurden Simon Potstada (U13), Viktoria Erber (U17w), Thomas Kletzenbauer (U19) und Pierrick Ethoin (Senioren 4) als Zweite ihrer Altersklasse sowie Armin Schaller (U13), Moritz Rossner (U15) und Paul Kunze (U17) als Dritte ihrer Altersklasse. Dritter wurde auch Fabian Wrona in der U11. Als Vierte knapp verpasst haben das Podest Ben Rech (U15), Leon Potstada (U17) und Christoph Lechner (U19).

Tags darauf wechselte ein Teil der équipe-Sportler vom Mountainbike auf das Rennrad, um beim 2. Rosenheimer Jugendkriterium um die Titel im Kriterium (U11 bis U17) zu fighten. Rund um das Raublinger IKO-Sporthaus hatte der RSV Rosenheim einen 600-m-Rundkurs gelegt, auf dem alle fünf (U11 alle drei) Runden um die Meisterschaftspunkte gesprintet wurde. In der U11 sammelten Niclas Look und Fabian Wrona hinter einem Leipziger Gastfahrer die meisten Punkte und wurden damit Oberbayerischer Meister bzw. Vizemeister. Maresa Stocker setzte sich bei den U13-Mädchen erst im hart umkämpften letzten Sprint durch und konnte ihrer Sammlung damit einen weiteren Titel hinzufügen. Eher unerwartet war der Titel von Ben Rech bei den U15-Buben. Hinter zwei Straßenspezialisten aus Schwaben bzw. aus Österreich aber weit vor den Verfolgern gewann er als Mountainbiker oberbayerisches Gold und beeindruckte damit auch den bayerischen Landestrainer. Simon Potstada steuerte als Dritter der U13-Konkurrenz eine Bronzemedaille bei. Bei den U17-Buben fuhren Paul Kunze und Leon Potstada auf Platz 7 bzw. 9 ins Ziel, in der U13w reihte sich Anna Kunze auf Platz 7 ein und in der U11 belegte Lorenz Wüstefeld Rang 9. Seine Schwester Karen wurde im Fette-Reifen-Rennen 8.

Einen weiteren Sieg für die Grün-Weißen verbuchte der 16-jährige Felix Roth in seiner Altersklasse (U17) nach 7,2 km und 865 Höhenmetern mit einer durchschnittlichen Steigung (max. 22,3%!) beim schweren Bergrennen zum Kitzbüheler Horn.