Vier Mal aufs Podest beim 4. Lauf der MTB-Bayernliga

Bayernliga MTB 4. Lauf – Wüstenselbitz, 20. Mai 2017

Während ihre Vereinsspezln beim Auftakt des EldoRADo-Sparkassen KidsCup in Wörgl (Tirol) eifrig Punkte für die Team- und Einzelwertung des Cup-Wertung sammelten, führte die Reise „Sieben grüne Aufrechte“ für den Kampf um Punkte in der MTB-Bayernliga bis hinter Bayreuth. Das sollte sich lohnen, denn der Medaillenzähler lief bereits im ersten Rennen an, in dem Maresa Stocker in der U13-Konkurrenz einen Bombenstart erwischte und als Zweite in die langen Singletrails einfuhr, auf denen zahlreiche Wurzeln so manchen Biker aus dem Rhythmus brachte. Nicht aber Maresa, denn sie hielt ihren 2. Platz über die drei 2,9-km-Runden bis ins Ziel.

In der U15 mussten zwei 5,5 km lange Runden mit vielen technischen Schwierigkeiten gefahren werden. Ben Rech und Moritz Rossner hatten es mit starker Konkurrenz zu tun. Ben duellierte sich in einer Fünfergruppe hinter dem Spitzenreiter Benjamin Krüger (Niederstaufen) bis ins Ziel mit dem Töginger Fabian Eder und musste sich erst im Sprint geschlagen geben, sicherte sich damit jedoch unangefochten den 3. Rang. Moritz Rossner war ebenfalls in dem Verfolgerquintett. Leider sprang ihm im entscheiden­den Moment die Kette ab und brachte ihn um die Chance, auch aufs Podest zu sprinten. Platz 6 ist dennoch ein tolles Ergebnis.

In der U17 war die Renndistanz noch einmal höher und die Renndauer mit einer knappen Stunde für diese Altersklasse ungewohnt lang. Michael Stocker war lange in den Top 5, verlor dann aber durch einen spektakulären Sturz über zehn Plätze, kam schließlich als 16. ins Ziel und dann zum Check gleich zu den Sanitätern. Paul Kunze war verhalten gestartet, arbeitete sich aber Meter für Meter bis auf Rang 12 nach vorne. Er bestätigte damit, dass er heuer einen großen Sprung nach vorn gemacht hat. Das gilt auch für Christl Bielmeier (U17w), die umgekehrt zunächst lange Kontakt nach vorn hielt, zum Schluss aber noch zwei Plätze abgeben musste und das Rennen als 7. beendete. An ihrer Zeit bissen sich allerdings auch etliche ältere Fahrerinnen die Zähne aus. Thomas Kletzenbauer (U19) musste leider verletzungsbedingt passen.

Auch in der den Teamgeist fördernden U13/U15-Staffel waren die équipe-Biker äußerst erfolgreich, denn dort hatten sie den Löwenanteil am Doppelsieg zweier gemischter Teams: Maresa Stocker (U13) und Moritz Rossner (U15) holten gemeinsam mit Sina van Thiel (U15) aus Kempten den Sieg, während Ben Rech (U15) mit Seline van Thiel (U13, Kempten) und Carla Hahn (U13, Benediktbeuern) auf Platz 2 fuhr.